Vicit. Die Akte von Schallern

Loki von Schallern hat seine Stellung als Ermittler verloren, ihm wird ein Mord angelastet und er ist seit fünf Monaten spurlos verschwunden. Tim Jung will die Verleumdungen nicht glauben, doch die Beweislast ist erdrückend. Sir Caestus Veden gilt nach wie vor als unschuldig.
Aber Loki von Schallern wäre nicht Loki von Schallern, wenn er nicht jäh aus dem Nichts wieder auftauchen würde, zu allem entschlossen und mit einem Plan, mit dem alles steht oder fällt …

Das Finale der Filii Iani-Trilogie holt die Machenschaften aller Beteiligten ans Tageslicht und entscheidet zwischen Freundschaft und Feindschaft, Liebe und Hass, Licht und Schatten, Wahrheit und Lüge, Leben und Sterben – zwischen von Schallern und Veden.

 

 

Leserstimmen

„Besonders beeindruckt hat mich auf jeden Fall die Grundidee der Geschichte mit den Filii Iani („Kinder des Janus“, Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten), da sie so völlig eigenständig, detailliert und durchdacht umgesetzt wurde. Die Bücher sind ein genialer Mix mit den besten Zutaten aus: Krimi, Thriller, Mystery, Fantasy, Action, Drama (und später sogar ein Hauch Romantik). Es sollte also für jeden etwas dabei sein, im bunten Genre-Potpourri. Ich habe jedenfalls das Gefühl, so etwas in der Zusammensetzung noch nie gelesen zu haben. Hut ab, Frau Autorin!“ Kristina, Tintenmeer.wordpress.com

„Nachdem was an Verbundenheit zu den Protagonisten in den ersten beiden Bänden aufgebaut wurde, ist dieser Abschluss für mich auch der emotionalste Band gewesen. Ich kann frei heraus sagen, dass der Roman kein Liebesroman ist und trotzdem hat die Autorin es geschafft mit winzig kleinen Andeutungen und Gefühlsregungen der Protagonisten ein Kribbeln und eine gespannte Erwartung zu schaffen.“ Winifred Wortreich, Rules-of-Review.blogspot.de

„Die Trilogie ist der Hammer und jeder, der sie nicht gelesen hat, hat was verpasst! Etwas Großes, Gewaltiges, Emotionales, Vielschichtiges, Komplexes. Etwas, das unter die Haut geht, in die Gedanken fließt und sich nicht wieder verbannen lässt.
„Venit“ war für mich der Thriller des Jahres. Alles Quatsch! Die komplette Filii Iani-Trilogie ist mein persönliches Lesehighlight seit langem!
Da kommt so schnell nix ran! Von meiner Seite aus ein glasklare Leseempfehlung für all diejenigen, die sich nicht mit einfachen Geschichten zufrieden geben wollen. Ein MUST READ für ALLE!“ Tilly Jones, InFlagrantiBooks.blogspot.de